Am Donnerstag, 27.März um 17.00 Uhr laden die SPD, Bündnis 90/Die Grünen sowie die Wählergemeinschaft im Landkreis Nienburg zu einer Diskussionsveranstaltung im Restaurant am Bürgerpark ein. Thema der Veranstaltung ist die Kennzeichnungs- und Kastrationspflicht für Streunerkatzen. Es ist voraussehbar, dass dieses Thema kontrovers diskutiert werden wird - die Rückmeldungen der Kommunen sind eher kritisch.Wie immer, wenn es darum geht, Geld für den Tierschutz auszugeben!! Für den Amigo e.V. wird die erste Vorsitzende Christiane Prütz sich im Sinne unseres Vereins für die Einführung einer Kastrationspflicht stark machen! Der Amigo e.V. ist einer der Vorreiter im Kampf für eine Kastrationspflicht der Streunerkatzen und fordert schon seit Jahren deren Umsetzung - leider ist bis heute seitens der Kommunen keine positive Resonanz erfolgt! Unterstützen sie uns im Kampf gegen das Katzenelend und nehmen an der Diskussionsveranstaltung teil! Etliche Städte und Gemeinden in Deutschland haben uns gezeigt, dass es machbar ist - durch finanzierte Kastrationsaktionen lässt sich das Leid der Streuner erheblich und langfristig lindern!

Sorgen wir gemeinsam dafür, dass Fotos mit "Wegwerfkatzen" in Zukunft der Vergangenheit angehören!