Presseartikel zur laufenden Futterpyramide


DSCF1344Amigo e.V. freut sich sehr: Futterpyramide inzwischen Selbstläufer

Immer wieder hört der Verein vom Futterhaus, dass die Kunden – kaum, dass die letzte Pyramide beendet ist – bereits wieder fragen, wann es denn wieder losgeht. Im Januar 2015 mit zwei Aktionen im Jahr gestartet, ist sie schon in 2016 nach der Junior-Pyramide im Sommer um eine dritte Herbstpyramide wegen der starken Nachfrage erweitert. Inzwischen hat das Futterhaus nicht nur einen größeren Podest, sondern auch auf eigenen Vorschlag seit dem Herbst die vier Wochen verlängert.

So wird nun auch die Winteraktion vom 2. Januar 2018 über das letzte Wochenende im Januar hinaus bis zum Monatsende, also bis zum 31.01.2018 dauern. Katzenfreunde können in der Nienbuger Filiale des Futterhauses in der Ziegelkampstraße 39 im Januar zu den Öffnungszeiten Futter für obdachlose Streuner spenden. Ganz dringend und vorwiegend wird Nassfutter (Dosen, Schalen, Beutel etc.) gebraucht! Aber der Verein freut sich natürlich auch über Decken, Zubehör, Spielzeug, Streu, oder was immer für die Pflege- und Futterstellen sowie die Hütten brauchbar wäre und dem Spender am Herzen liegt. Bei Trockenfutter wären Sorten in feuchtigkeitsbeständigen Verpackungen wegen der nicht zu gewährleistenden Lagerung in trockenen Räumen vorteilhafter.

Wie immer wird es auch nach dem Ende dieser Aktion wieder drei Preise für die Teilnehmer geben, die sich in der an der Kasse hinterlegten Liste eintragen möchten. Die Gewinner werden vom Team des Futterhauses nach Auslosung der Nummern bestimmt und vom Verein informiert. Ausgeschlossen sind Mitglieder und der Vorstand des Amigo e.V. Die Preise können dann wieder ca. eine Woche nach Ende der Futterpyramide an der Kasse des Futterhauses abgeholt werden. Die Katzenhilfe dankt allen Teilnehmern von Herzen und freut sich sehr, über die rege Teilnahme und offenbar Freude, immer wieder an den Pyramiden mit zunehmender Begeisterung teilzunehmen.

Der Amigo e.V. wird in dieser Zeit – wie gewohnt – auf der Homepage und – soweit möglich - auch auf Facebook über den Verlauf der Aktion berichten. Der Verein möchte dies zum Anlass nehmen und sich entschuldigen, dass aufgrund andauernder technischer Einschränkungen nach einem Hackerangriff im Juni 2017, die bis zum Jahresende andauerten, leider sehr viel Büro- und auch Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Facebook, Beantwortung von Emails etc.) zwangsläufig nicht erledigt werden konnte.

Dafür bittet der Verein um Verständnis und möchte dies erneut zum Anlass nehmen, dass sich die – wie in allen Vereinen - angespannte personelle Situation durch den Cyberangriff nun noch verschärft hat. Zudem ist das Aufgabenspektrum der Katzenhilfe in den acht Jahren ihres Bestehens stetig gewachsen bei gleichzeitig rückläufiger Bereitschaft, sich unentgeltlich ehrenamtlich zu engagieren.

Es wäre daher eine große Entlastung, vor allem für den Vorstand, wenn sich weitere Tierfreunde fänden, Vereinsaufgaben (wie z.B. Büroarbeiten, Betreuung von Internetaufgaben, Aktionen sowie Pflegetieren und Vermittlungen usw.) zu übernehmen. Der Verein richtet sich dabei selbstverständlich sowohl inhaltlich als auch in zeitlicher Hinsicht nach den individuellen Möglichkeiten. Ob stundenweise oder unregelmäßig, der Amigo e.V. nimmt jede Hilfe herzlich an und bietet neben freier Zeiteinteilung eine gründliche Einarbeitung und Unterstützung in einem engagierten und harmonischen Team. Mehr Helfende Hände bedeuten auch kürzere Wege, also schnellere Hilfe für die Tiere sowie eine zunehmende Wahrnehmung des Vereins in der Öffentlichkeit.

Der Amigo e.V. bedankt sich sehr über die rege Teilnahme und die zahlreichen und liebevollen Ideen, die die große Anteilnahme an dem Wohl der Katzen zeigt sowie die tatkräftige und freundliche Unterstützung des Futterhaus-Teams. Ganzjährig stehen vor der Haustür an der Vereinsadresse zudem zwei Spendenhäuschen zur Abgabe von Futter- und Sachspenden zur Verfügung. Für alle, die den Verein aus persönlichen Gründen in anderer Form unterstützen und auch eine Spendenbescheinigung erhalten möchten, steht das Spendenkonto IBAN DE23 2569 0009 0001 4168 00 und BIC GENODEF 1 NIN unter Angabe von Namen und vollständiger Adresse gerne zur Verfügung. Informationen erhalten alle Interessierten über Telefon 0 50 21 – 39 66 sowie die Homepage www.amigo-tierschutz.de oder die Email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ein von Herzen kommendes Dankeschön für alle treuen Spender und Helfer! Es wäre schön, wenn das Team im neuen Jahr dazu auch noch personelle Bereicherung zum Wohl der Streuner erhalten würde.