Versicherungen


Mitglieder und Helfer sind beim Amigo e.V. versichert!

Der Tierschutzverein hat seit dem August 2012 zwei Versicherungen für alle ehrenamtlich Tätigen abgeschlossen, die auch Vereinsmitglieder sind: Das heißt, es besteht Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz für den Fall, dass Helfer  für den Verein im Einsatz sind.

Die Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die Vereinsmitglieder gegenüber Dritten verursachen. Damit es im Ernstfall keine Schadensansprüche gegenüber den Ehrenamtlichen oder dem Verein gibt, die dann nicht durch die privaten Haftpflichtversicherungen getragen werden, haben wir die Vereinshaftpflicht eingerichtet. Auch für den Fall, dass jemand privat nicht haftpflicht versichert ist. Ein Haftpflichtschaden kann sehr schnell entstehen und durchaus auch hohe Summen kosten, was im Zweifelsfall das Vereinsvermögen aufbrauchen oder ggf. sogar den Vorstand in Haftung nehmen könnte. Wichtig ist die Haftpflicht vor allem bei vereinseigenen Veranstaltungen.

Die Unfallversicherung soll unsere "Helfenden Hände" im Falle eines Unfalles im Umgang mit den Tieren Versicherungsschutz gewährleisten. Ein Katzenbiss z.B. kann schnell weitreichende Folgen haben, ggf. sogar zu Arbeitsunfähigkeit oder Krankenhausaufenthalt, bei Selbständigen auch zu Verdienstausfall führen. Um dieses Risiko auszuschließen, haben wir uns zum Abschluss beider Versicherungen entschlossen.

Die Versicherungs-Beiträge werden aus einem Teil der Mitgliedsbeiträge gedeckt, vornehmlich der Mitglieder, die sich aktiv für den Verein einsetzen.

 

Der Amigo e.V. ist stets bemüht, die Spenden und Mitgliedsbeiträge zum größtmöglichen Prozentsatz (as sind über 90 Prozent!) direkt den Tieren zukommen zu lassen. Aber ohne diese Versicherungen könnte im Schadensfall das Vereinsvermögen nicht reichen, um für die Schadensbehebung aufzukommen!