Update! vermisst: Mira aus Hoyerhagen


Mira HoyerhagenMiras Dosenöffner, Frau Twietmeyer, hat uns folgende traurige Informationen zur Verfügung gestellt und bittet um Mithilfe bei der Suche nach Mira:
 
"Mira ist am Montag, den 13.02.2017, verschwunden. Wir haben sie abends um 18:30 Uhr das letzte Mal gesehen. Da hat sie noch einmal reingeschaut. In den Tagen danach waren wir viel unterwegs und haben sie gesucht und gerufen. Am Sonntag, den 19.02.2017, haben wir in ganz Hoyerhagen kleine Such-Handzettel verteilt. Außerdem habe ich in verschiedenen Orten, bei Tierärzten etc. Plakate aufgehängt.
Daraufhin haben sich zwei Damen gemeldet. Eine Frau hatte sie am Mittwoch (15.02.) im Bereich der Kirche in Hoyerhagen gesehen. Diese Frau sagte, dass Mira bei ihr ins Fenster geschaut habe. Sie wohnt bei der Kirche und habe selber Katzen und füttert draußen einen Kater, den sie kastrieren lassen möchte. Mira habe sie vorher nie dort gesehen.
Am Mittwoch, den 22.02., hat mich eine Dame angerufen, die Mira morgens am Feuerwehrhaus in Hoyerhagen gesehen haben möchte. Das kam ihr sehr ungewöhnlich vor, da in diesem Bereich viele Hundebesitzer sind und man dort nie Katzen sieht.
Während des Verteilens der Zettel hatte mir noch ein Mann, der ebenfalls in der Nähe der Kirche wohnt, gesagt, dass bei ihnen in den Tagen zuvor eine schwarz-weiße Katze rumlief. Man weiß ja jedoch nie, ob dies tatsächlich Mira war, die an den besagten Stellen gesichtet wurde.
Nach mehrmaligem Suchen in diesen Bereichen hat sich unsere Mira jedoch trotzdem nicht auffinden lassen.
 
Mira ist eine sehr anhängliche Katze und nie länger als wenige Stunden draußen. Sie guckt normalerweise alle halbe Stunde/Stunde rein. Es kam uns jedoch komisch vor, als sie am Samstag, den 11.02., schon über vier Stunden weg war.Mira Hoyerhagen 2
Mira lässt sich jedoch nicht von Fremden anfassen. Ein paar Bekannte können sie kurz anfassen und streicheln. Dies geht jedoch nur in unserer Wohnung. Vor Autos hat sie sehr Angst. Wenn wir oder andere Autos in unsere Straße fahren, rennt sie schnell weg. Mira war, als wir sie letztes Jahr Ende Februar zu uns geholt haben, sehr scheu. Sie kommt aus einer Sicherstellung eines Animal-Hoarders. Dort wurde sie draußen gehalten. Sie ist Freigang also von Anfang an gewohnt. Wir haben sie zu uns geholt und zahm gemacht. Ich denke, dass sie deswegen nur uns ggü. extre anhänglich und verkuschelt ist. Sie ist weiblich, kastriert, gechipt und registriert. Sie trägt kein Halsband. Mira wurde Mitte 2014 geboren (geschätzt).
Es gibt bei Facebook eine Gruppe die "Flohmarkt der Grafschaft Hoya und Umgebung" heißt. Dort wird derzeit darüber diskutiert, dass derzeit viele Katzen verschwinden. Allerdings sind zwei, der dort vermisst gemeldeten Katzen in Hoya nach wenigen Tagen wieder aufgetaucht. Es gibt aber beispielsweise zwei Katzen in Bücken/Dedendorf, die glaube ich immer noch verschwunden sind. Ob weitere Katzen in Hoyerhagen verschwunden sind, weiß ich nicht. Ich habe jedenfalls nichts mitbekommen.
Ich glaube, dass in der Zeit, wo sie verschwunden ist, auch Vollmond war. Zudem waren das die ersten schönen Tage. Aber wie gesagt, sie ist kastriert. Kann also eigentlich nicht rollig sein."
 
Mira ist am 11.03.2017 nach fast vier Wochen wieder nach Hause gekommen. Sie ist etwas schwach und ausgedürrt aber ihr geht es gut. Sie ist abgemagert, verschnupft und verfloht. Lt. Frau Twietmeyer hat sie aber keine Verletzungen. Ihre Tierärztin vermutet, dass sie eingesperrt war aber irgendwie Flüssigkeit zu sich nehmen konnte.